Rohfütterung?

Fadenscheinige und an den Haaren herbeibezogene Argumente gegen eine Fütterung mit rohem Fleisch werden nachfolgend aufgezeigt:

Argument Nr. 1: Durch rohes Fleisch können Hunde und Katzen Würmer bekommen. Das ist falsch!

Argument Nr. 2: Rohes Fleisch enthält Bakterien, vor allem Salmonellen (Hühnerfleisch), an denen Katzen und Hunde erkranken können. Das ist falsch!

Argument Nr. 3: Im Fertigfutter ist doch alles drin, was Hunde und Katze brauchen. Das ist falsch!

Argument Nr. 4: Zuviel Eiweiß belastet die Nieren (vor allem die der Katze) und zählt zu den Allergieauslösern (vor allem beim Hund). Das ist falsch!

Also nicht ZU VIEL Eiweiß macht krank, sondern ZU WENIG!

Argument Nr. 5: Die Katze und der Hund brauchen Kohlenhydrate als Energiequelle. Das ist falsch!

Argument Nr. 6: Katzen und Hunde haben sich im Laufe der Zeit an Fertigfutter angepasst. Das ist falsch!

Argument Nr. 7: Trockenfutter beugt Zahnstein vor und säubert die Zähne. Das ist falsch!

Argument Nr. 8: Keine Knochen füttern. Knochen splittern und können Verstopfungen bewirken. Das ist falsch!

Bitte KEINE GEKOCHTEN KNOCHEN füttern!

Argument Nr. 9: Selbst produzierte Nahrung erfordert Expertenwissen und ist für den Laien zu kompliziert. Das ist falsch!

 

Quelle aus dem Buch: Hunde würden länger leben, wenn ……., von Dr. med. vet. Jutta Ziegler, mvg verlag

In ihrem Buch begründet sie diese Aussagen. Es empfiehlt sich, dieses Buch zu lesen, denn dann sieht man gewisse Dinge evtl. mit anderen Augen, als man das bisher getan hat. Dieses Buch ist nicht nur für Welpenkäufer, sondern auch für Hundebesitzer geeignet.