Was muss ich vor der Anschaffung eines Hundes bedenken?

Warum möchten Sie einen Hund?

Sie empfinden es als eine Bereicherung einen Hund als weiteres Familienmitglied aufzunehmen.

Sie gehen gerne Spazieren. Auch bei Wind und Wetter, Schnee und Hitze?

Sie sind der Meinung, Ihre Kinder sollten mit Tieren aufwachsen und Verantwortung übernehmen? Sie wissen aber, dass Kinder NIE alleine für einen Hund verantwortlich sein können.

Sie haben Spaß daran, den Hund artgerecht zu erziehen.

Sie möchten für die nächsten 10-15 Jahre einen treuen Freund an Ihrer Seite haben.

Abstand nehmen von einem Hund sollten Sie, wenn

nur ihre Kinder oder ihr Partner einen Hund möchten.

Sie sich nicht wirklich sicher sind, ob Sie sich für so lange Zeit binden möchten.

Sie einen Hund nur anschaffen, weil ein Welpe ja sooo süß ist.

es gerade "Inn" ist, einen Hund zu halten.

Sie noch nicht wissen, wie Ihr Lebensweg weitergehen wird (Ausbildung, Beruf etc.).

Sie Vollzeit berufstätig sind und Ihr Hund 6 oder mehr Stunden am Tag alleine wäre.

Sie sehr gerne verreisen und der Hund nicht mit kann.

Ihre Familie nicht wirklich einen Hund möchte.

Sie den Hund nur im Zwinger halten können oder wollen.

Sie nicht genug Geld haben, um auch teurere Medikamente, Operationen oder ähnliches für Ihren Hund zu zahlen.

Sie sich an Dreck, Matsch und Haaren auf Kleidung, Schuhen oder Fußböden stören.

Sie nicht genug Zeit oder Nerven für den Hund haben.

Sie nicht bereit sind die nächsten 10-15 Jahre mit Ihrem Hund zu verbringen, auch wenn er alt und krank wird.

Was ist vorher zu bedenken?

Sind alle Familienmitglieder einverstanden?

Ist die Wohnung für den Hund groß genug und "hundesicher"?

Ist der Vermieter einverstanden (schriftl. Einverständniserklärung muss vorliegen)?

Wer kümmert sich um den Hund (Spaziergänge, Erziehung, Tierarzt, Spielen)?

Wo soll der Schlafplatz sein?

Welches Futter sollte ich nehmen? (Trockenfutter, Nassfutter, Frischfutter, bestimmte Marken)

Zu welchem Tierarzt kann ich gehen und wie komme ich hin?

Hat der Hund genug Kontakt zu Artgenossen?

Möchte ich mit meinem Hund eine Hundeschule besuchen?

Ist in meiner Nähe eine Hundeschule?

Kann der Hund mit in den Urlaub oder habe ich eine liebevolle Betreuung?

Kann ich dem Hund seiner Art entsprechend genug Auslauf und Beschäftigung bieten?

Sie haben sich trotz aller Einschränkungen für einen Hund entschieden, dann bedenken Sie trotzdem noch folgendes:

Formalitäten in Deutschland:

Innerhalb von zwei Wochen muss der Hund beim Einwohnermeldeamt bzw. Ordnungsamt gemeldet werden.

Gleich nach Einzug oder kurz vor Einzug sollte eine Hundehaftpflichtversicherung abgeschlossen werden.

Der Hund sollte mit seiner Chipnummer bei Tasso registriert und gemeldet werden, damit er bei Abhandenkommen auch zu Ihnen zurückgeführt werden kann.

Buchtipps:

Natural Dog Food (Rohfütterung für Hunde)

von Susanne Reinerth

ISBN: 3-8334-3063-X

 

 

 

 

 

 

Hunde würden länger leben, wenn...

Eine Insiderin packt aus!

Dr. med. vet. Jutta Ziegler

ISBN: 978-3-86882-234-2 mvgverlag

 

 

 

 

 

 

Hunde impfen

Der kritische Ratgeber

von Monika Peichl

Als elektronische Kindle Edition

erhältlich bei

Amazon